2001 and Climate Change - Page 2
Billy
Gut, was ihr mir erklärt habt für das Jahr 2012 will ich also nicht als Prophezeiung oder Voraussage, sondern als Möglichkeit und als gewisse kleine Wahrscheinlichkeit behandeln. Beginnen will ich dabei mit einer Frage, die mir gestellt wurde.
 
Frage
Was können Sie, Billy Meier, zu all den Dingen sagen, die rundum bezüglich des Maya-Kalenders und speziell zum 21. Dezember 2012 kursieren, denn da soll die Welt untergehen.
 
Meine Antwort dazu:
In bezug auf die Frage will ich gleich zu Anfang sagen, dass die völlig unsinnigen Behauptungen aller Angst- und Panikmacher, die für den 21. Dezember 2012 das Ende der Welt resp. den Weltuntergang `prophezeien`, absoluter Quatsch sind. Der Weltuntergang wird zum genannten Datum ebensowenig stattfinden, wie auch der durch Astrologen, Esoteriker, Besserwisser und Panikschaffende `prophezeite` Weltuntergang zum Jahrhundert- und Jahrtausendwechsel im Jahr 2000 nicht stattgefunden hat. Solche panikauslösende irre Behauptungen sind, wie all die Verschwörungstheorien, absoluter Unsinn und schon gang und gäbe, seit es Kalenderberechnungen und besondere und seltene astronomische und klimatische Phänomene gibt.
So treten Behauptungen in bezug auf einen Weltuntergang mit absoluter Sicherheit immer dann auf, wenn ein Jahrhundert- oder Jahrtausendwechsel stattfindet. Gleichermassen geschieht das Gleiche aber auch, wenn besondere astronomische Konstellationen oder Kometen usw. sowie besondere irdische Naturereignisse in Erscheinung treten. Dies sind Faktoren, die Panikmacher, `Seher`, falsche `Wissende` und allerlei sonstige Weltuntergangspropheten dazu nutzen, ihre Unsinnigkeiten zu verbreiten und die Menschen massenweise in Angst und Schrecken zu versetzen.
In bezug auf den Maya-Kalender ist zu sagen, dass das Jahr 2012 zwar eine ganze Reihe ganz besonderer Ereignisse bringt, wobei auch das Zentralgestirn unseres Systems, eben die Sonne, dazu beitragen wird, weil auf der Sonnenoberfläche gewaltige Ausbrüche auftreten und Sonnenstürme hervorgerufen werden, die sehr intensiv sein werden und auch das geomagnetische Gleichgewicht der Erde beeinflussen werden. 
Durch auf die Erde niedergehende sehr starke Röntgenstrahlung kann das Magnetfeld sehr starke Schwankungen erleiden. Und durch geomagnetische Stürme können Stromnetze und alle elektronischen Geräte kollabieren, so also auch die der Satelliten, wie aber auch die ISS grossen Schaden nehmen oder völlig ausfallen kann. Solche Solarstürme können zu ungeheuren Naturkatastrophen führen, wie aber im schlimmsten Fall auch zu einer Erdmagnetfeld-Umpolung. Zu sagen ist aber auch, dass sich solche Sonnenstürme in einem exakten Rhythmus alle elf Jahre zu einem Höhepunkt formen, was also normal ist, wobei sich dies im Jahr 2012 in aussergewöhnlicher Stärke ergeben kann. Die Erde wird daher wohl unter einen starken Beschuss harter Strahlung fallen, was sich auch sehr nachteilig auf die Ozonschicht der Erde auswirken kann.
Billy
Good, what you explained to me for the year 2012, I will also not give as a prophecy or prediction, but will treat it as a possibility and as a certain small probability. I want to begin with a question, that was put to me.
 
Question
What can you, Billy Meier, say to all those things that are circulating around respecting the Mayan calendar and specifically to the 21st December 2012, because then the world is supposed to come to an end.
 
My answer to this:
With respect to the question, I want to say at the beginning, that the completely absurd claims of all fear- and panic-makers, that on the 21st December 2012 the end of the world resp. end-of-the-world is `prophesised`, is absolute nonsense. The end of the world will just as little take place on the named date, as also the `prophesised` end of the world, by astrologers, esoterics, know-it-alls and panic-creators, didn't take place at the century- and millennium-changes in the year 2000. Such panic-causing insane claims are, like all conspiracy-theories, absolute nonsense and already a matter of course, since these are calendar-calculations and special and rare astronomic and climatic phenomena.
So claims concerning an end of the world always occur with absolute certainty, whenever a century- or millennium-change takes place. Likewise, the same also happens, however, if special astronomic constellations or comets etc. as well as special terrestrial phenomena appear. These are factors, that the alarmists, 'seers', false `know-it-alls` and all sorts of other end of the world-prophets thereto use to spread their absurdities and to fill large numbers of human beings with fear and horror. With reference to the Mayan calendar it is to be said, that the year 2012 admittedly brings a whole series of quite special events, whereby also the central-star of our system, the sun, thereto will contribute, because on the sun's surface huge eruptions occur and sun-storms are caused, which will be very intensive and which will also influence the geomagnetic balance of the earth.
Through very strong X-radiation falling on the earth, the magnetic field can suffer very strong fluctuations. And through geomagnetic storms, power supplies and all electronic appliances can collapse, so therefore also satellites, as also the ISS [international space station] can take great damage or can be neutralised completely. Such solar-storms can lead to immense nature-catastrophes, as also in the worst case to an earth magnetic field pole reversal. Also to say, however, is that such sun-storms come to a climax in an exact rhythm of every eleven years, which is also normal, whereas in the year 2012 this can result in an exceptional strength. The earth will probably, therefore, fall under a strong bombardment of hard radiation which can also have a very adverse effect on the ozone-layer of the earth.
Go To - PAGE 3